IFAMT-Sport

Seit vielen Jahren gibt es Überlegungen innerhalb der IFAMT-Gruppe, dass adäquate Bewegen auch quantitativ (= wie oft, auf welche Art und Weise, und mit welchem Widerstand) an unseren Patienten vermittelt wird.

Ein wesentlicher Faktor ist hierbei die Einschätzung der lokalen Belastbarkeit durch den IFAMT-Therapeuten. Über Themen wie Leistungsdiagnostik und Herzratenvariabiltät hat sich innerhalb der IFAMT-Gruppe in den letzten Jahren viel Wissen angesammelt.

Jetzt wird in Zusammenarbeit mit Vincent Vermeulen von Therapie und Training Vermeulen in Ramsau am Dachstein (Österreich) und Philipp Wessely von Life-is-Motion ein Curriculum aufgebaut, damit IFAMT-Therapeuten die Dosierung von funktionellen Übungen für Patienten bzw. Trainingssteuerung für Sportler unter Berücksichtigung sämtlichen bekannten psychosozialen Faktoren patientenorientiert bestimmen kann.

Die Weiterbildung zum IFAMT-Sport Therapeuten dauert etwa 1 Jahr. Folgende Elementen vereinen sich in dieser Weiterbildung:
Ärztliches Webinar
  • Inhalte im Überblick
    1.  Möglichkeiten und Grenzen von IFAMT-Sport
    2. Juristische Aspekte von IFAMT-Sport
Modul 1:
  • Inhalte im Überblick
      1. Praktische Demonstration und Einüben der Durchführung der Leistungsdiagnostik (Laktat und Glukose als standardisierten Stufentest auf Ergometer und/oder Laufband) in Kleingruppen von 3 Personen mit der Hitado Super GL compact. Jeder Teilnehmer wird so 2 Diagnostiken erhalten, durchführen und auswerten.
      2. Ermittlung von Trainingsparameter mit der Software Ergonizer.
      3. Für die Teilnehmer wird über IFAMT-Sport eine kostenlose Volllizenz zur Verfügung gestellt.Eine Windows-Umgebung ist hierfür erforderlich.
      4. Erstellen eines einfachen Trainingsplans am, das für viele Patienten einsetzbar ist.

Modul 2:
  • Inhalte im Überblick
    1. Praktische Demonstration und Einüben der Durchführung der erweiterten Leistungsdiagnostik (Laktat und Glukose als standardisierten Stufentest) in Kleingruppen von 3 Personen auf der Grundlage von individuell angepassten Leistungsstufen. Jeder Teilnehmer wird so eine weitere Diagnostik erhalten, durchführen und auswerten.
    2. Leistungssteigerung von Ergometer über Gehen hin zum Laufen.
    3. Lauftraining mit Schwerpunkt auf Technik und Intervalle
    4. Die Rolle von Ernährung (Art und Zeitpunkt) bei der Leistungsbereitstellung.
    5. Abschluss der Weiterbildung mit dem Zertifikat „IFAMT-Sport“.
Anmerkungen:
  • Das Arztwebinar wird aufgezeichnet und zur Verfügung gestellt.
  • Zwischen den Modulen gibt es Webinare – die, aufgezeichnet werden und auf der IFAMT-Sport community begrenzt sind – mit folgenden Themen:
    1. Erfahrungsaustausch zwischen Dozenten und Teilnehmer
    2. das Beantworten konkreter (Patienten)Fragen aus der Praxis
    3. Vertiefung von konkreten Themen und Fragesstellungen.
  • Für viele Teilnehmer ist die Weiterbildung die Möglichkeit, aufgrund der Ergebnissen der Leistungsdiagnostik ihre eigene Trainingspläne zu erfassen bzw. völlig neu zu gestalten und so quasi das ‚Spielbrett‘ neu aufzustellen. Du bist sozusagen dein erster Patient.